"Würden Barrikaden gebaut – ich wäre der erste, der sich daraufstellte"

Vor 100 Jahren war Revolution in Baiern. Kurze Zeit bestand sogar eine Räterepublik, an die sich die Hoffnung auf grundlegende Veränderungen knüpfte. Eine szenische Lesung in 5 Akten.

Revolutionen sind, nach Karl Marx, die Lokomotiven der Geschichte. Dies gilt entgegen allem Anschein auch für die bairische Revolution von 1918/19, die eine vier Wochen bestehende Räterepublik hervorbrachte und schließlich unter dem Terror der weißen Garden zerbrach.

Der Beitrag ist ein Mitschnitt einer szenische Lesung vom 7. Mai 2019 in der Stadtbibliothek Erlangen.

Zeitgenössische LiteratInnen und RevolutionärInnen kommen zu Wort. Texte von Georg Heym, Ret Marut, Hilde Kramer, Ernst Toller, Jakob van Hoddis, Oskar Maria Graf, Heinrich Mann, Lida Gustava Heymann, Erich Mühsam, Rosa Leviné und Toni Sender lassen eine Zeit lebendig werden, in der die Menschen von der Hoffnung auf eine grundlegende Veränderung mitgerissen wurden.

Bildstrecke

    Eugene Leviné

    Image

    Fotografie des kommunistischen Revolutionärs Eugene Leviné

    By Unknown photographer - Link

    B. Traven alias Ret Marut

    Image

    Skizze des Schriftstellers B. Traven nach einen Foto von Red Marut anlässlich seiner Verhaftung in London 1923

    By Fewskulchor - Link

    Oskar Maria Graf

    Image

    Portrait von Oskar Maria Graf 1918 in Öl

    By Georg Schrimpf - Link

    Ernst Toller

    Image

    Ernst Toller in der Festungshaft in Schönefeld

    By National Library of Israel - Link

    Lida Gustava Heymann

    Image

    Porträt Lida Gustava Heymann (1868-1943), Journalistin, Frauenrechtlerin, Vorkämpferin für das Frauenstimmrecht (1900)

    By Bundesarchiv - Link

    Erich Mühsam

    Image

    Der Anarchist Erich Mühsam

    By Bundesarchiv - Link

    Gefangener vor der Erschießung

    Image

    Der Eisendreher Johann Lehner wurde am 3. Mai 1919 von Regierungssoldaten verhaftet und ohne Prozess erschossen. Das Bild entstand wenige Minuten vor seiner Ermordung und wurde mit dem Titel "Geißelmörder Seidl" als Propaganda-Postkarte veröffentlicht.

    By Bundesarchiv - Link

    Lesung im Stadtarchiv

    Image

    Michael Liebler, Nadja Bennewitz, Martina Fries im Erlanger Stadtarchiv

    By Eigenes Bild

Quellen

Webseite mit gut recherchierten Artikeln zu den Ereignissen in Franken: http://revolution-baiern.de/

  • Oskar Maria Graf, Wir sind Gefangene
  • Ernst Toller: Masse Mensch (Sarah Sonja Lerch) - Ernst Toller: Masse-Mensch. (Niederschönenfeld 1919) Stuttgart 2015
  • Georg Heym Tagebuch - Georg Heym: Zweites Tagebuch. In Schneider: Dichtungen und Schriften. Tagebücher, Träume, Briefe. Hamburg 1960
  • Jakob van Hoddis: Weltende - Paul Pörtner: Jakob van Hoddis, Weltende. Gesammelte Dichtungen. Zürich 1958
  • Ret Marut, Bauet Narrenhäuser - Ret Marut: Der Ziegelbrenner. (1917-21) In Kapfer/Reichert: Umsturz in München. München 1988
  • Hilde Kramer: Rebellin in München, Moskau und Berlin. Autobiographisches Fragment. 1900-1924, hrsg. v. Egon Günther, Berlin 2011
  • Lida Gustava Heymann: Erlebtes - Erschautes. Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden, 1850-1940. In Zusammenarbeit mit Anita Augspurg, hrsg. v. Margrit Twellmann, Frankfurt am Main (2)1992.
  • Erich Mühsam: Von Eisner bis Leviné. Berlin-Britz 1929
  • Rosa Leviné: Aus der Münchener Rätezeit. Berlin 1925.
  • Alois Lindner: Abenteuerfahrten eines revolutionären Arbeiters. (1924) In Kapfer/Reichert: Umsturz in München. München 1988.

Danksagung

http://revolution-baiern.de/

Es sprachen:

  • Martina Fries
  • Nadja Bennewitz
  • Michael Liebler